Ein Leuchtturm in Köln

Ja, es ist wahr, es gibt einen Leuchtturm in Köln. Früher unter dem Namen Heliosturm bekannter, ist der 44 Meter hohe Turm heute unter den Koordinaten 50°57’03.02″ Nord 6°54’50.46″ Ost in Ehrenfeld zu besuchen. Er steht auf dem ehemaligen Gelände der im Jahre 1882 gegründeten Helioswerke (Helios AG für Licht- und Telegraphenanlagenbau), welche 1905 von der „Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft“, besser bekannt als „AEG“, übernommen und liqidiert wurde und diente dem Unternehmen als vor allem als Wahrzeichen und Blickfang sowie als Test- und Vorführanlage. Eine darüber hinaus gehende Funktion für die Binnenschifffahrt hatte der „Leuchtturm“ aber wohl nie. Der Rhein liegt hier immerhin etwa sechs Kilomenter entfernt.

Einmal im Jahr verbindet sich der Ehrenfelder Leuchturm mit über 300 Leuchtfeuern in aller Welt. Dann wird er von Amateurfunkern mit einer Antenne ausgerüstet und dient als Stützpunkt unter der internationalen Leuchtturmbezeichnung FED-107. Angeblich ist der Turm der einzige weltweit der nicht am Meer oder direkt an einem Fluß steht. Obs stimmt ? …

Nach der Liquidation wurden ab 1911 in der großen Montagehalle Motoren und der Helios-Kleinwagen gebaut. Allerdings wurde auch diese Firma bereits 1927 wieder geschlossen. Die Rheinlandhalle diente ab 1928 dann als Radrennbahn und für Sportveranstaltungen sowie Karnevalssitzungen. Im 2. Weltkrieg wurde sie schwer getroffen und die Radrennbahn komplett zerstört. Nach dem Wiederaufbau diente sie der Bundesbahn als Kraftwagenbetriebshalle und ab 1957 bis heute als eine Art „Einkaufszentrum“ mit wechselnden Geschäften.

Heute noch erhalten sind von den Helioswerken der Leuchtturm, das Helioshaus (hier ist das Treppenhaus erwähnens- und besonders sehenswert) sowie die Rheinlandhalle. Der Turm wurde 1986 unter Denkmalschutz gestellt. Seit einiger Zeit ist das Lampenhaus beleuchtet, aber leider nicht mit einer richtigen Optik sondern nur mit Neonleuchten.

Leider ist mittlerweile ein erbitterter Streit um die künftige Nutzung des Geländes entbrannt. Es soll hier evt ein weiteres Shopping-Center entstehen. Dadurch ist leider die Zukunft des gewachsenen Geländes ungewiss. Aber der Leuchtturm wir wohl zumindest noch einige Jahrzehnte bleiben – Dank dem Denkmalschutz.

Links:

Bilder zum Turm
http://www.bilderbuch-koeln.de/Fotos/56390

Buch zum Turm : Helios – Ein LEUCHTTURM für Ehrenfeld (emons:)
http://www.koeln.de/koeln/der_leuchtturm_von_ehrenfeld__als_koeln_ein_licht_aufging_522056.html

Ein Gedanke zu „Ein Leuchtturm in Köln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.